Meine Internetseite

Historische Gedichte und Vieles mehr !

Kennt ihr noch die süße Kunde – Bernhard Endrulat

Kennt ihr noch die suesse Kunde – Bernhard Endrulat

Advertisements

5. Oktober 2017 Posted by | — Allerlei, Deutsche Lieder | , , | Hinterlasse einen Kommentar

Du Schwert an meiner Linken – Theodor Körner

Du Schwert an meiner Linken – Theodor Koerner

8. September 2017 Posted by | — Allerlei, Deutsche Lieder | , | Hinterlasse einen Kommentar

Sommermittag – Theodor Storm

Auch in Deutsche Lieder, gesammelt von Karl Altmüller (Kassel), 1862. »Nr. 157 «

Sommermittag – Theodor Storm

29. Juli 2017 Posted by | — Allerlei, — Sommer, Deutsche Lieder, Gedichte | , | Hinterlasse einen Kommentar

Hier an der Bergeshalde – Theodor Storm

»Im Walde «

Hier an der Bergeshalde – Theodor Storm

24. Juli 2017 Posted by | — Allerlei, — Sommer, Deutsche Lieder, Gedichte | , | Hinterlasse einen Kommentar

Ach, wenn’s nur der König auch wüßt’ – Eduard Mörike

»Die Soldatenbraut «

Ach wenns nur der Koenig wuesst – Eduard Moerike

23. Juli 2017 Posted by | — Allerlei, Deutsche Lieder | , , | Hinterlasse einen Kommentar

So laß mich sitzen ohne Ende – Ferdinand Freiligrath

So lass mich sitzen ohne Ende – Ferdinand Freiligrath

19. Juli 2017 Posted by | — Allerlei, Deutsche Lieder | , | Hinterlasse einen Kommentar

Ich wollt‘ ein Sträußlein binden – Clemens Brentano

Ich wollt' ein Straeusslein binden – Clemens Brentano

17. Juni 2017 Posted by | — Allerlei, Deutsche Lieder | , | Hinterlasse einen Kommentar

Unter der Linden. (Nach Walther von der Vogelweide) – Karl Simrock

Walther von der Vogelweide (um 1170 – um 1230)

Unter der Linden. (Nach Walther von der Vogelweide) – Karl Simrock

10. Juni 2017 Posted by | — Allerlei, Deutsche Lieder | , | Hinterlasse einen Kommentar

Mir träumte einst – Friedrich von Bodenstedt

MIr traeumte einst – Friedrich von Bodenstedt

29. Mai 2017 Posted by | — Allerlei, Deutsche Lieder | , | Hinterlasse einen Kommentar

Mädel, mein Mädel – Carl Siebel

Maedel mein Maedel – Carl Siebel

23. Mai 2017 Posted by | — Allerlei, Deutsche Lieder | , | Hinterlasse einen Kommentar

Ein Obdach gegen Sturm und Regen – Friedrich Rückert

Ein Obdach gegen Sturm und Regen – Friedrich Rueckert

8. Mai 2017 Posted by | — Allerlei, Deutsche Lieder | , | Hinterlasse einen Kommentar

O meine müden Füße, ihr müßt – Georg Büchner

O meine mueden Fuesse, ihr muesst – Georg Buechner

11. April 2017 Posted by | — Allerlei, Deutsche Lieder | , | Hinterlasse einen Kommentar

Freiheit, die ich meine – Max von Schenkendorf

Melodie »»»» hier

Freiheit die ich meine – Max von Schenkendorf

15. März 2017 Posted by | — Allerlei, Deutsche Lieder | , | Hinterlasse einen Kommentar

Schier dreißig Jahre bist du alt – Karl von Holtei

Schier dreissig Jahre bist du alt – Karl von Holtei

14. März 2017 Posted by | — Allerlei, Deutsche Lieder | , , | Hinterlasse einen Kommentar

Der lieb‘ Gott het zum Früehlig gseit – Johann Peter Hebel

»Der Kirschbaum «
Der lieb‘ Gott het zum Früehlig gseit – Johann Peter Hebel

9. März 2017 Posted by | — Allerlei, — Humor, Deutsche Lieder, Gedichte | , , | Hinterlasse einen Kommentar

Aus der Jugendzeit – Friedrich Rückert

Aus der Jugendzeit – Friedrich Rueckert

5. März 2017 Posted by | — Allerlei, Deutsche Lieder | , | Hinterlasse einen Kommentar

Morgenrot, Morgenrot – Wilhelm Hauff

»Reiters Morgengesang, nach einem schwäbischen Volkslied. (Hauff’s Schriften, Band I.) «

»Im Januar 1827 wurde Wilhelm Hauff Redakteur des Cottaschen Morgenblattes für gebildete Stände. Im Februar heiratete er seine Cousine Luise Hauff (* 6. Januar 1806; † 30. Juli 1867). Im August unternahm er eine Studienreise durch Tirol, bei der er Material für ein geplantes Werk über Andreas Hofer sammeln wollte. Während der Reise infizierte er sich mit Typhus und kehrte krank zurück.

Am 10. November 1827 wurde die Tochter Wilhelmine geboren († 2. Januar 1845). Hauff starb nur eine Woche später. (Kopierter Text aus Wikipedia) «

Morgenrot, Morgenrot – Wilhelm Hauff

4. März 2017 Posted by | — Allerlei, Deutsche Lieder | , , | Hinterlasse einen Kommentar

Seele, die du unergründlich – Friedrich Hebbel

»Leben «
Leben – Friedrich Hebbel

2. März 2017 Posted by | — Allerlei, — Leben, Deutsche Lieder, Gedichte | , | Hinterlasse einen Kommentar

Ein getreues Herz zu wissen – Paul Fleming

Ein getreues Herz zu wissen – Paul Fleming

1. März 2017 Posted by | — Allerlei, Deutsche Lieder | , | Hinterlasse einen Kommentar

Ich träum‘ als Kind mich zurücke – Adelbert von Chamisso

Ich träum‘ als Kind mich zurücke – Adelbert von Chamisso

27. Dezember 2016 Posted by | — Allerlei, Deutsche Lieder | , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ach, aus dieses Tales Gründen – Friedrich Schiller

Ach, aus dieses Tales Gründen – Friedrich Schiller

15. November 2016 Posted by | — Allerlei, — Bildung, Deutsche Lieder, Gedichte | , | Hinterlasse einen Kommentar

Wie kommt’s, daß du so traurig bist – Johann Wolfgang von Goethe

Wie kommt’s, daß du so traurig bist – Johann Wolfgang von Goethe

14. November 2016 Posted by | — Allerlei, Deutsche Lieder | , | Hinterlasse einen Kommentar

Laß tief in dir mich lesen – August von Platen

Laß tief in dir mich lesen – August von Platen

12. November 2016 Posted by | — Allerlei, — Leben, Deutsche Lieder, Gedichte | , | Hinterlasse einen Kommentar

Des Menschen Gedanken – Georg Philipp Schmidt

Des Menschen Gedanken – Georg Philipp Schmidt

31. Oktober 2016 Posted by | — Allerlei, Deutsche Lieder | , | Hinterlasse einen Kommentar

Ich weiß nicht, was soll es bedeuten – Heinrich Heine

Ich weiß nicht, was soll es bedeuten – Heinrich Heine

29. Oktober 2016 Posted by | — Allerlei, — Bildung, Deutsche Lieder, Gedichte | , , | Hinterlasse einen Kommentar

Diese Rose pflück‘ ich hier – Nikolaus Lenau

Diese Rose pflueck‘ ich hier – Nikolaus Lenau

22. Oktober 2016 Posted by | — Allerlei, — — Rosen, — Blumen, Deutsche Lieder, Gedichte | , | Hinterlasse einen Kommentar

In dem Dornbusch blüht ein Röslein – Wilhelm Osterwald

In dem Dornbusch blüht ein Röslein – Wilhelm Osterwald

22. Oktober 2016 Posted by | — Allerlei, — — Rosen, — Blumen, Deutsche Lieder, Gedichte | , | Hinterlasse einen Kommentar

In meinem Gärtlein lachet – Julius Mosen

In meinem Gärtlein lachet – Julius Mosen

21. Oktober 2016 Posted by | — Allerlei, — Blumen, — Garten, Deutsche Lieder, Gedichte | , | Hinterlasse einen Kommentar

Keinem Lauscher war’s bekannt – Victor Strauß

Keinem Lauscher war’s bekannt – Victor Strauss

20. Oktober 2016 Posted by | — Allerlei, — Leben, Deutsche Lieder, Gedichte | , | Hinterlasse einen Kommentar

Ich ging im Walde – Johann Wolfgang von Goethe

Ich ging im Walde – Johann Wolfgang von Goethe

15. Oktober 2016 Posted by | — Allerlei, — Blumen, — Garten, Deutsche Lieder, Gedichte | , | Hinterlasse einen Kommentar