Meine Internetseite

Historische Gedichte und Vieles mehr !

Gestern Brüder könnt ihrs glauben ? – Gotthold Ephraim Lessing

»Der Tod. 1747.«
Gestern Brueder koennt ihrs glauben ? – Gotthold Ephraim Lessing

Der Tod. 1747.

Gestern, Brüder, könnt ihrs glauben ?
Gestern bey dem Saft der Trauben,
(Bildet euch mein Schrecken ein ! )
Kam der Tod zu mir herein. *)

Drohend schwang er seine Hippe,
Drohend sprach das Furchtgerippe :
Fort, du theurer Bacchusknecht !
Fort, du hast genug gezecht !

Lieber Tod, sprach ich mit Thränen,
Solltest du nach mir dich sehnen ?
Sieh, da stehet Wein für dich !
Lieber Tod, verschone mich !

Lächelnd greift er nach dem Glase ;
Lächelnd macht ers auf der Baase,
Auf der Pest, Gesundheit leer ;
Lächelnd setzt ers wieder her.

Fröhlich glaub‘ ich mich befreyet,
Als er schnell sein Drohn erneuet.
Narre, für dein Gläschen Wein
Denkst du, spricht er, los zu seyn ?

Tod, bat ich, ich möchte‘ auf Erden
Gern ein Mediciner werden.
Laß mich : ich verspreche dir
Meine Kranken halb dafür.

Gut, wenn das ist, magst du leben :
Ruft er. Nur sey mir ergeben.
Lebe bis du satt geküßt,
Und des Trinkens müde bist.

O ! wie schön klingt dieß den Ohren !
Tod, du hast mich neu geboren.
Dieses Glas voll Rebensaft,
Tod, auf gute Brüderschaft !

Ewig muß ich also leben,
Ewig ! denn beym Gott der Reben !
Ewig soll mich Lieb‘ und Wein,
Ewig Wein und Lieb‘ erfreun !

*) (Stellt euch mein Erschrecken für !)
Gestern kam der Tod zu mir. 1747.

Gotthold Ephraim Lessing (1729 – 1781)
Aus Lessing’s Schriften, Band I, 1838.
»Lieder «

Advertisements

18. März 2017 - Posted by | — Humor, — Weinlieder, Deutsche Lieder, Gedichte | , ,

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s